4 | Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Teil 3 spielt im Amerika des „Gilded Age“ und im Deutschen Kaiserreich.

Chiara hatte seit ihrer Kindheit viele Postkarten aus dem Rheinland bekommen und in ein Album geklebt. „Der Rhein, Bonn und Köln, der Drachenfels, das Siebengebirge .. von hier aus ist unsere
Familie vor fast 200 Jahren nach Nordamerika gekommen“, schrieb sie darunter.

New York

Über Generationen hatten Bergmanns diesseits und jenseits des Atlantiks stets engen Kontakt gehalten. Lorenz‘ Enkelin Chiara würde liebend gerne einmal den Rhein sehen.  Inzwischen schauten viele ihrer amerikanischen Landsleute auf Deutschland mit einer Mischung aus Bewunderung für seinen wirtschaftlichen und technischen Fortschrift, Verachtung für sein autokratisches Regierung und Misstrauen gegen die militärische und nationalistische Kaste, auf die der Kaiser hörte. Auch Amerikas Außenpolitik wurde zunehmend imperialistischer.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*