Britisch-Amerikanischer Krieg

[Amerika, 1812] Napoleonische Kriege in Europa, Präsident Madisons Krieg gegen England.

In Europa tobten die Napoleonischen Kriege. Obwohl die USA neutral waren, wurden immer wieder amerikanische Schiffe von britischen Schiffen aufgebracht und Amerikaner zwangsrekrutiert.

In jenen Tagen rückte Johanns Familie noch enger zusammen. Lauries Cousin Randolph war bei der US Navy, Die britische Royal Navy blockierte de facto amerikanische Häfen. Schließlich erklärte Präsident James Madison (1809-1817) England den Krieg. Trotz ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit verlief er nicht gut für die Amerikaner.

Jenny

Johanns Tochter Jenny hatte sich in einen Soldaten verliebt, den sie bei einem Besuch bei Randolphs Einheit kennengelernt hatte. Da er bald an die Front zog, hatten sie in aller Eile geheiratet, trotz aller Bedenken Johanns. Die Wut des jungen Mannes auf England verstand er nur zu gut, auch er war einmal zwangsrekrutiert worden. Doch er sah, dass der Soldat zunehmend unter den Einfluss der „Kriegsfalken“ geriet, und diese forderten die Eroberung weiter Teile Kanadas. Johann aber wünschte sich ein Leben in Frieden und Freiheit für seine Kinder und seine Enkel, und gestand dasselbe auch den Kanadiern und Indianern zu.

Kriegsfalken

Bei seinem letzten Besuch hatte Jenny ihren Mann kaum wieder erkannt, so besessen von der Eroberung Kanadas war er. Als sie sagte, dass die Menschen dort ihren Grund und Boden verteidigten, schrie er, dass ihr Vater als englischer Söldner nach Amerika gekommen war und ihre Familie wohl kaum gute US-Amerikaner wären. Das war mehr, als Jenny verkraften konnte. Nach dem Krieg würden sie sich trennen.

Einige Monate später bekam sie die Nachricht, dass ihr Mann im Krieg umgekommen war. Seine Truppe hatte die kanadische Stadt York angegriffen und war dabei, auch Privathäuser auszurauben und niederzubrennen. Das war gegen jedes Recht, und Jennys Mann war entsetzt gewesen. Er hatte versucht, seine Leute aufzuhalten, doch man hatte ihn einfach niedergebrüllt. Im Gemenge war ein Schuss gefallen, und er war sofort tot gewesen. „Zuletzt hat seine gute Seite gesiegt“, sagte Johann, „lass‘ uns ihn so in Erinnerung behalten.“

Im August 1814 eroberten die Briten Washington und brannten zur Vergeltung für amerikanische Übergriffe in Kanada öffentliche Gebäude nieder, darunter das Weiße Haus, das Kapitol mit der Library of Congress.

Bildnachweis
Das Bild ist aus der Deutschen Wikipedia, public domain section.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*